a

Lorem ipsum dolor sit, consectetur iscing sed diam nonummy nibh euismo Lorem ipsum dolor sit, consectetur

@my_wedding_day

Wedding Details

Sunday, 05 November 2017
2:00 PM – 3:30 PM
Mas Montagnette,
198 West 21th Street, NY

+1 843-853-1810

Facebook
Twitter
Pinterest
Instagram

5 skandalöse Liebesgeschichten, die die Gesellschaft des 19. Jahrhunderts erschüttert haben

Als Autorin historischer Romane  begegne ich in meiner  Recherche immer wieder schicksalhaften Begegnungen und Intrigen, die nur das Leben schreiben kann – und eigentlich perfekt für mitreißende Familiensagen wären. Aber leider ist die Zeit ja begrenzt und man kann immer nur an einem Roman schreiben, also ich zumindest. 😅

Trotzdem will euch euch die schaurig-schönen Liebesgeschichten teilen, die das Fundament der Gesellschaft des 19. Jahrhunderts erschüttert haben, nicht vorenthalten …

1. Die tragische Liebesaffäre von Königin Victoria und Prinz Albert

Das wohl bekannteste Paar des 19. Jahrhunderts ist zweifellos Königin Victoria und ihr Cousin Prinz Albert. Ihre innige Verbindung war gleichzeitig inspirierend und schicksalhaft. In einer Zeit, in der arrangierte Ehen und politische Verbindungen an der Tagesordnung waren, wählten Victoria und Albert einander aus Liebe. Ihr intensives emotionales Band war jedoch auch ihre Achillesferse, vor allem nach Alberts vorzeitigem Tod, der Victoria in eine tiefe Depression stürzte.

2. Oscar Wilde und Lord Alfred Douglas

In einer Zeit, in der Homosexualität nicht nur gesellschaftlich verpönt, sondern auch illegal war, riskierte der brillante Schriftsteller Oscar Wilde alles für seine Beziehung zu Lord Alfred Douglas. Die Affäre war umstritten und führte schließlich zu Wildes Verhaftung und Inhaftierung, ein dramatischer Fall, der heute zum Glück undenkbar ist.

3. George Eliot und George Henry Lewes

Unter dem Pseudonym George Eliot veröffentlichte die Schriftstellerin Mary Ann Evans einige der wichtigsten Werke des 19. Jahrhunderts. Ihre Beziehung zu dem verheirateten Journalisten George Henry Lewes war ein Skandal, der in vielen Salons diskutiert wurde. Trotz der gesellschaftlichen Verachtung lebten sie über zwei Jahrzehnte zusammen, was in vielen Augen eine der authentischsten Liebesgeschichten des 19. Jahrhunderts darstellte.

4. Napoleon und Josephine

Obwohl ihre Ehe am Ende geschieden wurde, ist die Liebe zwischen Napoleon Bonaparte und seiner Josephine eine der denkwürdigsten und meist diskutierten des 19. Jahrhunderts. Ihre Beziehung war von Eroberungen, politischen Wirren und herzzerreißenden Briefen geprägt. Die Liebesgeschichte zeigt, dass selbst die großen Herrscher auch ganz andere Seiten haben können.

5. Elizabeth Barrett und Robert Browning

Die Dichterin Elizabeth Barrett führte ein isoliertes Leben, gekennzeichnet durch Krankheit und einen dominanten Vater. Als sie jedoch die Werke des Dichters Robert Browning las und eine Korrespondenz mit ihm begann, fand sie ihre Lebenslust wieder. Ihre Beziehung mündete in einer heimlichen Ehe und Flucht nach Italien, wenn daas mal keine perfekt Dramaturgie ist … 😅

Mehr Infos findest du hier.

 

Das waren die Skandale der damaligen Zeit. Wenn man dann noch bedenkt, das es Frauen damals ziemlich schwer gemacht wurde, überhaupt mit jungen Männern in Kontakt zu treten … Ein klein wenig weniger dramatisch, aber doch herzzerreißend geht es in meinen historischen Familiensagas „Die Hofgärtnerin“ und „Der Eispalast“ zu. Eine Leseprobe findest du hier.

 

You cannot copy content of this page